fifa4fighters

 *** breaking news ***     #sui Der FC Basel gewinnt mit Trainer Schnorri das prestigeträchtige Spiel gegen die Young Boys aus Bern mit 3:0     +++     #BPL: Liverpool und Arsenal mit Stotterstart wann kommen die Reds und die Gunners in Schwung?     +++     #BPL Everton mit Trainer Lugge grüßt von der Spitze, der CL-Sieger wieder oben auf!     +++     #Startschuss für die neue Saison Fifa19/2 viel Erfolg und vor allem bleibt fair :)     +++     #DEU Bayern wieder erstklassig. Über den Umweg Relegation schaffen die Münchener den Aufstieg     +++     #CL Everton FC ist Champions League Sieger!!!!! Lugge vergoldet die Arbeit seines Vorgängers     +++     #world sNc2009 erklimmt den Thron und kürt Feyenoord Rotterdam zum Meister in der World! Glückwunsch     +++     #eng City gewinnt Manchester Derby mit 2:1. Trainer Markus Klopp bezwingt in seinem ersten Derby Maggo     +++ *** breaking news *** 
Desktop-Ansicht
https://www.youtube.com/watch?v=GmFPjlsisyk
*** Werde Journalist ***


  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011

Fighter Journal

Dr. Alu im Exklusiv-Interview (Premierleague)

Es war der Aufreger der letzten Tage. Ein Paukenschlag! Dr. Alu verlässt sein Preston North End nach unglaublichen 1087 Tagen im Amt. Vergangenen Mittwoch unterschrieb die F4F-Koryphäe völlig überraschend einen Vertrag beim Everton Football Club. Für viele kam das wie aus heiterem Himmel. Doch im Interview verrät uns Dr. Alu exklusiv, dass seine Entscheidung keine Kurzschlussreaktion war. Wir haben den ehemaligen Lillywhites – und jetzt Toffees-Coach für euch über seine Beweggründe und Ziele befragt:

 

F4F-Journal: Guten Tag, Dr. Alu, bis heute Mittag hatte niemand auch nur einen blassen Schimmer davon, dass sie beim FC Everton unterschreiben werden. Dann wurden Sie plötzlich am Trainingsgelände des Everton Football Club´s - der Finch Farm - gesichtet.  Was die Fans und Leser natürlich nun brennend interessiert, sind die Beweggründe für diesen Wechsel?

Dr. Alu: Guten Tag Mister Kulle. Das alles in Worte zu fassen ist verdammt schwer. Ein absolutes Gefühlschaos habe ich durchlebt in den letzten Tagen. Bereits beim letzten Mal kam Mister Walsh auf mich zu und wollte mich unbedingt in Everton haben. Damals lehnte ich ab, doch leider lief unter Trainer Stefanito nichts wie es gewünscht war. Nun kam man wieder auf mich zu und man machte mir klar das man mich unbedingt haben wollte. Es fiel mir schwer, aber man machte auch deutlich das ein weiteres Angebot nicht mehr kommen würde. Letztendlich überzeugte mich das gesamte Paket einfach. Junge Spieler, verdiente Everton Spieler, tolles Stadion, große Geschichte und eine Treue Fanbase. Für mich ein Neuanfang und raus aus dem Nest.

Steve Walsh (Sportdirektor Everton FC) blieb bei Dr. Alu hartnäckig - am Ende mit Erfolg. Walsh gilt aus der Hauptverantwortliche für diesen Coup.

 

F4F-Journal: Raus aus dem Nest nach nun mehr 3 Jahren Preston. Das "Ende einer Ära" skandieren die großen britischen Zeitungen. Ganz Preston ist in einer Art Schockstarre und das in dieser für den Klub so wichtigen Saisonphase. Was wird der Klub ohne Dr. Alu machen? Und was denken Sie erwartet Sie bei Ihrer Rückkehr am 36 Spieltag ins Deepdale - diesmal auf der Gästebank?

Dr. Alu: Schwierig zu sagen. Ich habe in Preston eine wunderbare Zeit gehabt. Aufstieg von der League One bis in die Premier League, 3x Teilnahme an der Europa League. Das werde ich niemals vergessen und mein Herz hängt sehr an diesem Verein. Ich hoffe das wissen die Fans. Aber bevor ich in Everton unterschrieben habe, gab es ein Treffen mit dem Fanrat, Spielern und der Geschäftsstelle wo ich alles erklärt habe. Der Schock war natürlich groß aber viele hatten mit einem solchen Schritt in naher Zukunft gerechnet. Daher hoffe ich natürlich das es ein schönes Wiedersehen wird und mit vielen Freunden die immer einen Platz in meinem Leben sicher haben werden. Aber nun genug Gefühlsoffenbarung, in Everton haben wir wichtige Spiele vor der Brust. Preston ist seit heute Vergangenheit...

 

F4F-Journal: In der Tat. Sie übernehmen mit Everton eine total verunsicherte Mannschaft im Tabellenkeller. Mit welchen Maßnahmen wollen Sie die Wende einleiten und den Klassenerhalt sichern? Haben Sie schon eine Taktik im Kopf?

Dr. Alu: Die Mannschaft ist moralisch nicht gerade auf ihrem Höhepunkt und man merkt ihr an das das Selbstbewusstsein nicht gerade aus ihr heraus sprudelt. Aber das darf uns nicht interessieren. Wir starten einfach bei Null und jeder bekommt die Chance die er verdient hat. Das die Jungs Fußball spielen können wissen sie nun muss es nur noch auf den Platz gebracht werden. Der Klassenerhalt ist das Ziel, aber ich mache mir da auch keine Sorgen das wir das nicht schaffen werden ansonsten wäre ich hier auch Fehl am Platz. Wir werden hier jetzt nicht alles haarklein sezieren aber ich habe meine Vorstellungen von Fußball und diese möchte ich auch gerne bei Everton umsetzen. Nach 11 Saisons in England sollte das auch nicht mehr das große Geheimnis sein. Ich denke nicht das wir dort groß überraschen werden. Es ist erst mal wichtig Sicherheit zu bekommen und zu punkten, dann läuft der Rest wieder von alleine. Fußball ist ja jetzt nicht gerade ein Sport der kompliziert ist. Wichtig ist es das man als Mannschaft auftritt und es schafft die individuellen Stärken einzelner Spieler perfekt einzusetzen ohne das das Kollektiv dadurch zerstört wird. Persönliche Eitelkeiten gehören hinten angestellt, will man etwas erreichen und ich denke das die Mannschaft dazu in der Lage ist.

Wayne Rooney zeigte sich sichtlich begeistert vom neuen Coach - er soll unter Dr. Alu eine tragende Rolle spielen

 

F4F-Journal: Die Fans der Toffees mussten in den vergangenen Saisons viel leiden. Sehnlichst wünscht man sich die erfolgreichen Zeiten wie unter Meistertrainer Tremonia zurück. Umso erfreulicher war für die Anhänger die heutige Nachricht, dass Dr. Alu unterschrieben hat. Dr. Alu ist bei FIFA4Fighters eine Institution und steht für Kontinuität und Erfolg. Umso höher sind natürlich die Erwartungen der Fans. Verspüren Sie dadurch Druck? Welche Ziele setzen Sie sich kurz- und langfristig?

Dr. Alu: Druck gehört dazu und gerade heutzutage bei dieser riesigen medialen Aufmerksamkeit wo wirklich alles haarklein beobachtet wird. Es nervt manchmal sehr da der Fokus für das wichtige verloren geht: Dieser wunderschöne Sport Fußball! Aber so ist das Geschäft und ich versuche den Jungs einfach den Spaß zu vermitteln, um ihnen so dann auch den Druck zu nehmen bzw diesen dann positiv umzuwandeln. Kommt der Spaß wieder halte ich alles möglich. Kurzfristig muss das Ziel klassenerhalt sein, langfristig wollen wir um den Titel mitspielen bzw es sollen Titel in den Vitrinenschrank des guten Vereins in Liverpool wandern. Wir wollen die Nummer 1 in der Stadt werden und daraus mache ich auch keinen Hehl. Druck den man sich selbst macht aber sonst wäre es auch langweilig.

 

F4F-Journal: Worte, die wie Balsam für die Seele der arg gebeutelten Toffees-Fans wirken werden. Und mit diesen Worten und der Kampfansage in Richtung der Reds bedanke ich mich für das Interview und wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg für Ihre neue Aufgabe beim FC Everton!

Dr. Alu: Ich bedanke mich für das nette Interview und kann allen Everton Fans nur danken für das entgegen gebracht Vertrauen. Wir werden euch nicht enttäuschen und sehen uns bald im Goodison Park. Helft uns das wir es gemeinsam schaffen!

 

In Everton erwartet man nun mit Spannung die ersten Auftritte des Teams unter Neutrainer Dr. Alu. Kann umgehend die Wende eingeleitet werden oder wird Dr. Alu Probleme haben, dem völlig verunsicherten Team wieder Selbstvertrauen einzuflößen. Mit einem Scheitern des Startrainers rechnet im Lager der Toffees keiner. Steve Walsh genießt derweil die Vorschussloorbeeren für seinen Transfer-Coup. Was denkt ihr? Wohin geht die Reise von Dr. Alu mit dem FC Everton kurz- und langfristig?

von Kulle90 am 19.04.2018 - hits 4040

1 Kommentar

  1. Tremonia

    04.05.2018 20:36

    Du holst den nächsten Pokal zu den Toffees, das wird! :)