fifa4fighters

 *** breaking news ***     #ENG Der FC Liverpool (Kulle90) ist Meister! Mit einem 6:0 gegen FC Bournemouth (Wernersen83) belohnen sich die Reds für ihre fantastische Saison!     +++     #GER1 - "The Invincibles" aus München greifen nun nach den Sternen.. Triple für Bayern möglich!     +++     #FRA OGC Nice (Kalongo_9) lässt wichtige Punkte gegen PSG (buchhaeusl) und Olympique Marseille (Spat93) liegen! Meisterschaftskampf wieder spannend!     +++     #EL - Englisches und portugiesisches Duell im Halbfinale der EL! Liverpool trifft auf Chelsea und Sporting empfängt Benfica     +++     #WORLD Kracher-Finale steht fest! Club Brügge (doleys86) trifft auf FC Porto (Moser2020)! Wer schnappt sich den Pokal?     +++     #CL Newcastle United, Bayern München, Leicester City und Inter Mailand - so lauten die Champions-Halbfinalisten     +++     #NED Spitzenspiel! PSV Eindhoven (greenmango37) behauptet sich über Ajax (doleys86) und macht einen wichtigen Schritt Richtung Meistertitel!     +++     #GER1 Der FC Bayern München (Fadi88) feiert die Meisterschaft! Schaffen sie es in den letzten beiden Spielen ohne Niederlage zu bleiben?     +++ *** breaking news *** 
Desktop-Ansicht

KNVB Cup - Finale

10.09.2020 - 20:52:29

Vitesse Arnheim

Seando
2 : 1

SC Heerenveen

Koskix
  • Riechedly Bazoer 34'

  • Riechedly Bazoer 120'

Spiel

3628
  • Chidera Ejuke 88'

Spielbericht von Seando

10.09.2020 20:52 Uhr

Spannung Pur - Vitesse holt KNVB spät in der Verlängerung! 

Zum Finale in Holland trafen zwei Teams aufeinander, die sich kaum ähnlicher sein könnten. Bereits in der Liga lieferten sich die beiden sehr spannende und ausgeglichene Fights und stehen auch in der Tabelle beinahe gleichauf. Vieles deutete also bereits auf ein enges und umkämpftes Finale hin.
Genau so kam es auch. Diszipliniert und konzentriert traten beide Vereine von Beginn an auf und trotzdem kam es bald zu großen Chancen. Hüben wie drüben scheiterten die ersten Torversuche am Pfosten oder Keeper, bis Bazoer nach einer guten halben Stunde das Ding für Vitesse versenkte. In der Folge war Heerenveen bemüht, den Ausgleich zu besorgen, doch Vitesse behielt hinten meist die Kontrolle oder konnte sich auf Schlussmann Pasveer verlassen. In der Schlussphase wurde Heerenveen dann nochmal offensiver und probierte absolut alles, während Vitesse darauf hoffte, mit einem weiteren guten Angriff für die Vorentscheidung zu sorgen. Die Zeit lief so langsam aus, doch in Minute 88 gelang den Jungs in blau-weiß doch noch der Ausgleich - Ejuke stand richtig und ballerte das Spiel verdientermaßen in die Verlängerung. Noch mehr Spannung, da freut sich doch ein jeder Fan! Zum Start in die Verlängerung agierten beide Teams etwas vorsichtiger und waren bemüht, nicht den entscheidenden Fehler zu machen. Die erste ganz dicke Gelegenheit gab es für Vitesse, als Linssen nach einer Flanke zum Kopfball kam und nur die Latte traf. Auch das darauffolgende Chaos im Strafraum führte nicht zum Torerfolg. Dann ging es auf der anderen Seite weiter - aus spitzem Winkel eine richtig gute Chance für Heerenveen und der Ball ging an den Innenpfosten. Zwei weitere Male wäre es um ein Haar passiert, doch Pasveer konnte seinen Kasten durch starke Paraden sauber halten, während Bazoer sich in der Folge unsterblich machte. Der Offensivspieler, der bereits den ersten Treffer für Vitesse erzielen konnte, nahm aus etwa 14 Metern Torentfernung Maß und schoss sein Team ins Glück! 

Somit fand das an Spannung kaum zu übertreffende Finalspiel doch noch seinen Sieger und der Pokal geht nach Arnheim. Schade, dass es einen Sieger geben muss, denn verdient hätten es definitiv beide Teams gleichermaßen. 

Spielbericht von Koskix

12.09.2020 20:37 Uhr

Glückwunsch nach Vitesse! Cooler Spielbericht, kann ich genau so bestätigen. Am Ende eine sehr bittere Niederlage und man muss zum zweiten Mal in Folge im KNVB Beker Finale als Verlierer vom Platz gehen.